Ändra sökning
RefereraExporteraLänk till posten
Permanent länk

Direktlänk
Referera
Referensformat
  • apa
  • ieee
  • modern-language-association-8th-edition
  • vancouver
  • Annat format
Fler format
Språk
  • de-DE
  • en-GB
  • en-US
  • fi-FI
  • nn-NO
  • nn-NB
  • sv-SE
  • Annat språk
Fler språk
Utmatningsformat
  • html
  • text
  • asciidoc
  • rtf
Die Unvereinbarkeit von Mutterschaft und Wissenschaft als notwendiges biografisches Projekt: Eine persönliche Aufarbeitung zwischen Selbstreflexion, Orientierungssuche und dem Blick über den Tellerrand nach Schweden
Otto-von-Guericke-Universität, Magdeburg, Germany (DEU).
Högskolan Väst, Institutionen för individ och samhälle, Avd för utbildningsvetenskap och språk.
2020 (Tyska)Ingår i: Mutterschaft und Wissenschaft: Die (Un-)Vereinbarkeit von Mutterbild und wissenschaftlicher Tätigkeit / [ed] Czerney, Sarah; Eckert, Lena; Martin, Silke, Springer, 2020, s. 203-221Kapitel i bok, del av antologi (Övrigt vetenskapligt)
Abstract [de]

Wissenschaftlerinnen mit Kind(ern) stehen vor einer paradoxen Vereinbarkeitsproblematik. Gegensätzliche Erwartungshaltungen und Idealvorstellungen, die strukturell verankert und darum von ihnen nicht aufzulösen sind, werden an sie herangetragen und beeinflussen ihre Karrierewege, ihre Paarbeziehungen und nicht zuletzt ihr Selbstverständnis als Mutter und als Wissenschaftlerin. Um sich an dieser paradoxen Vereinbarkeitsproblematik nicht aufzureiben, gar zu scheitern, müssen Frauen dazu in biografischen Reflexionsprozessen notwendigerweise eine innere Haltung entwickeln, um ganz selbstverständlich beides leben zu können. Welchen Einfluss ein internationaler Perspektivenwechsel für die Distanzierung von verinnerlichten Erwartungshaltungen und Idealvorstellungen hat und welches Potenzial sich daraus für neue biografische und berufsrelevante Orientierungsfiguren ergeben kann, wird anhand der biografischen Auseinandersetzung zum Vereinbarkeitsparadox einer deutschen Mutter im schwedischen Wissenschaftssystem nachgezeichnet.

Ort, förlag, år, upplaga, sidor
Springer, 2020. s. 203-221
Nyckelord [sv]
Kvinnliga forskare, moderskap, genus
Nationell ämneskategori
Genusstudier
Identifikatorer
URN: urn:nbn:se:hv:diva-16005DOI: 10.1007/978-3-658-30932-9_14ISBN: 978-3-658-30931-2 (tryckt)ISBN: 978-3-658-30932-9 (digital)OAI: oai:DiVA.org:hv-16005DiVA, id: diva2:1501486
Tillgänglig från: 2020-11-17 Skapad: 2020-11-17 Senast uppdaterad: 2021-04-29Bibliografiskt granskad

Open Access i DiVA

Fulltext saknas i DiVA

Övriga länkar

Förlagets fulltext

Person

Granell, Magdalena

Sök vidare i DiVA

Av författaren/redaktören
Granell, Magdalena
Av organisationen
Avd för utbildningsvetenskap och språk
Genusstudier

Sök vidare utanför DiVA

GoogleGoogle Scholar

doi
isbn
urn-nbn

Altmetricpoäng

doi
isbn
urn-nbn
Totalt: 61 träffar
RefereraExporteraLänk till posten
Permanent länk

Direktlänk
Referera
Referensformat
  • apa
  • ieee
  • modern-language-association-8th-edition
  • vancouver
  • Annat format
Fler format
Språk
  • de-DE
  • en-GB
  • en-US
  • fi-FI
  • nn-NO
  • nn-NB
  • sv-SE
  • Annat språk
Fler språk
Utmatningsformat
  • html
  • text
  • asciidoc
  • rtf